Überspringen zu Hauptinhalt

Edelweißtheater Bad Feilnbach

Ausflug ins Ringsgwandl-Theaterzelt Riedering

Die Jugendleiterinnen Irmi Wingen, Steffi Litzlfelder, Lisa Millauer und Dani Tamegger bereiteten den Kindern und Jugendlichen eine Freude und fuhren mit ihnen nach Riedering ins Ringsgwandl-Theater. Die Theaterkinder unter zwölf Jahren durften sich dort den „Himmigugga“ anschauen und die älteren Kinder den „Zigeunerbauer“. Die jungen Edelweiß-Theaterer waren bereits vom Ambiente des Riederinger Theaterzeltes überwältigt, das schon etwas ganz Besonderes ist.

Zu den Inhalten der Stücke:

Der Himmegugga ist ein zwiederner Sonderling. Mit seiner Tochter Maria lebt er zurückgezogen in seiner außergewöhnlichen Werkstatt. Der Himmegugga erfindet unverzichtbare Gerätschaften für das tägliche Leben, doch die Menschen lachen ihn aus. Durch die Begegnung mit einem Wesen aus einer anderen Welt erhofft er sich Verständnis und eine Antwort auf die Frage nach Gottes Anwesenheit.

Das Volksschauspiel „Der Zigeunerbauer” handelt in der Zeit des 16. Jahrhunderts. Damals kamen Menschen aus südlichen Ländern zu uns. Sie zogen bis aus Indien, Ägypten und Afrika in jahrelanger Wanderschaft nach Europa. Tataren und Zigeuner nannte man sie und alle fürchteten sich vor dem schwarzem Volk. Auch in unser bayrisches Land kamen sie und baten um Asyl. Wie es diesen Menschen damals erging, konnte die Edelweißvereins-Jugend bei diesem spannenden Stück erleben.

An den Anfang scrollen